ein Bericht von Tim Augenstein:

 

Anfang September: Tim Augenstein, 32, Mechatroniker/Techniker ist gerade in Neuseeland gelandet. In Etappen ist er 23 Stunden lang geflogen, hat 18600 Kilometer überwunden und ist so seinem Berufs- und Alltagleben in Keltern entronnen. Die ersten drei Tage macht er wegen des Jetlags kein Auge zu, deshalb fällt sein Lebenszeichen von der anderen Seite der Erde eher wie eine Morsebotschaft, denn als ein Bericht aus:

 

Von der fixen Idee im April „Kletterbibelschule klingt gut“ – über – das „Ja, Gott, wenn du das willst“ – über – die Chefin und ihr unerwartetes „Ja, du kannst sechs Monate gehen, komm halt auch wieder“ – über – das Finanzen regeln – über – das eingespielte Leben mit all seiner Organisation und seinen Verpflichtungen umstricken – über – das Ankommen in einem Land mit +12h Zeitverschiebung – über – das Kennenlernen vieler neuer Freunde – über – den Versuch, ihre genuschelten englischen Akzente zu verstehen, wenn das Schulenglisch 10 Jahre zurückliegt – über – das Einfinden in einen Schulalltag, dem man mal entronnen zu sein glaubte – frage ich mich jetzt: „Gott, was hast du die nächsten sechs Monate mit mir vor?“

 

Danke, dass ihr für mich betet…

 

Gruß,

 

Tim

Harte Checks beim Loobyballturnier – ein Bericht von Luca Bellert

Am ersten Juli fand das dritte Loopyballturnier des seven2eight statt. Das versprach einen Tag voller Action und Spaß. Schon früh morgens trafen wir uns und bereiteten den Tag vor. Wir pumpten Loopybälle auf, bauten den Menschenkicker auf und erledigten die letzten Vorbereitungen. Um 11 Uhr trafen dann auch schon die ersten Teams und Fans ein. Mitmachen konnte jeder, der sich im Voraus mit seinem Team angemeldet hatte. Für alle ohne Team gab es Testspiele zwischen den anderen Partien. Die Action konnte losgehen. Harte Checks und Rempler gehören zum Spiel, um den Ball in das gegnerische Tor zu bekommen. Für Spieler und Zuschauer auf jeden Fall sehr spektakulär. Während den Spielen hörte man gute Musik und meist sinnloses „Kommentatorengeschwafel“ aus den Lautsprechern. Für alle, die nicht mitspielen wollten, gab es genug Spaß auf dem Volleyballfeld und am Menschenkicker. Die kleinen Gäste konnten sich in der Kids-Area zum Tiger oder zur Prinzessin schminken lassen. Gegen Mittag gab es deftiges Essen vom Grill. Irgendwann war es dann auch soweit und die besten drei Teams machten den Sieger unter sich aus, der im Anschluss bei der Siegerehrung den größten Preis absahnte. Am Ende ein sehr gelungener Tag, an dem auch Leute von außerhalb den seven2eight kennenlernen konnten.

Luca Bellert

 

Bei mäßigem Regen am 1. Mai in Ellmendingen, wurde beschlossen die feuchte Witterung zu ignorieren und doch die geplante Wanderung zu machen.
Wir fuhren zum ausgemachten Treffpunkt nach Schwann. Punkt zehn Uhr konnte es dann, mit Regenschirmen und Vesperrucksäcken bewaffnet, losgehen. Inzwischen war der Regen zwar ausdauernd und stärker, was aber der Wanderlaune der elf Erwachsenen und vier Kindern keinen Abbruch tat. Die Vesperpause hoben wir uns für die Ruine Waldenburg auf und verweilten dort etwas länger. Nach gut 2 1/2 Stunden und 8,5 km waren wir wieder bei unseren Autos und stellten fest, dass sich noch andere wanderfreudige CG’ler auf den Weg gemacht hatten – leider haben wir sie aber nirgends getroffen.
Danke an alle, die sich gegen die gemütlich Couch und dafür für eine tolle Wandergemeinschaft entschieden haben. Bis zum nächsten Jahr 😉

Ulrike Müller

Seit Beginn dieses Jahres wird Volleyball von einem jungen, fünfköpfigen Team geleitet. Das neue Team bedankte sich im ersten Volleyballtreffen mit einem kleinen Geschenk bei Ruben Ratz, der diesen Sportbereich über 10 Jahre leitete und mit dem Wechsel aus der Leitung ausscheidet. Er wünschte dem Team viel Freude beim Organisieren der Volleyballstunden und wird gerne weiterhin mitspielen. Wir spielen jeden Donnerstag ab 19:45 Uhr in der MZH Dietlingen Volleyball. Jeder, der Interesse hat, ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Am 20.9.2014 findet das diesjährige Volleyballturnier des Mülheimer Verbandes in Steinsfurt statt. Dieser Austragungsort ist nicht weit von Keltern entfernt und eine gute Gelegenheit, am Turnier teilzunehmen. Wer gerne Volleyball spielt und/oder am Turnier teilnehmen möchte, kann sich hier melden.