„Dieser war auch mit dem Jesus von Nazareth.“ So lautet die Inschrift auf dem Grab von Johannes Rau. Norman Bellert stellte in seiner Predigt am 25.11.2018 die Fragen: „Was soll von deinem Leben bleiben?“ und „Ist es für dich entscheidend, ein Jünger Jesu zu sein?“

Was bedeutet Faszination? Wenn eine Person Faszination auf andere ausübt, erregt er euphorisches Interesse bei den anderen und hat einen unwiderstehlichen Einfluss auf sie.

  • Philipper 3, 8: Jesus ist unüberbietbar groß. Paulus: Alles andere, was mir bisher wertvoll war, erachte ich heute als Müll.
  • Epheser 3, 8: Unermesslicher Reichtum wird uns in der Person Jesus Christus geschenkt.

Kennen wir Jesus wirklich?

  1. Wie Jesus auf die Menschen wirkt
  • Sofort folgten sie seinem Aufruf zur Nachfolge (Matthäus 4, 18 – 22); so faszinierend unwiderstehlich war Jesus.
  • Nathanael lernt Jesus kennen und erkennt, dass Jesus ihn so gut kennt, wie ihn nur Gott kennen kann (Johannes 1, 45 – 50); die persönliche Begegnung mit Jesus fasziniert ihn.
  • Noch nie hat ein Mensch so geredet wie dieser Mensch Jesus (Johannes 7, 32 + 44 – 46); sein Reden ist faszinierend, sogar für seine Feinde, die Pharisäer.

Wenn es für mich langsam zur Gewohnheit wird:

  • Andere Dinge rücken in den Vordergrund.
  • Die Faszination Jesu verblasst.
  • Wenn Jesus auf das Hosen-/Handtaschenformat reduziert wird, hat er keine Faszination mehr.

Mein Leben mit Jesus macht die Faszination aus. Das ist weder Religion noch Tradition.

  1. Jesus kennen führt zu Faszination
  • Keine oder wenig Faszination: Dann muss ich Jesus besser kennenlernen.
  • Kann ich (will ich) anderen Menschen nicht so von Jesus vorschwärmen wie von anderen Dingen (Hobbys u.s.w.)?

Spreche vor den Menschen fasziniert über Jesus!

  1. Wie kann ich Jesus immer mehr erkennen?

Durch den Heiligen Geist und nur durch ihn: Der Heilige Geist hat eigentlich nur ein Thema, nämlich Jesus Christus. Er ist Stellvertreter für Jesus Christus auf Erden.

  1. Wie offenbart der Heilige Geist Jesus?
  • Mache dich mit dem Heiligen Geist auf, Jesus (besser) kennenzulernen!
  • Vorbild aus dem Alten Testament: Abraham schickt Elieser aus, eine Frau für seinen Sohn Isaak zu finden. Elieser findet Rebekka, wirbt für Isaak und gibt ihr Geschenke. Abraham steht für Gott Vater, Elieser („Gott hilft“) für den Heiligen Geist, Isaak für Gottes Sohn (Jesus, der Bräutigam), Rebekka für uns (die Gemeinde, die Braut), und die Geschenke stehen für die Geistesgaben.

 

Offenbarung: Jesus lebt in Ewigkeit, er hat den Schlüssel des Todes und des Lebens. Mit ihm leben wir auch in Ewigkeit. Wir werden von Jesus fasziniert sein in Ewigkeit.