Und es gibt auch immer wieder spannende Themen, die die Kinder zum einen herausfordern, zum anderen in ihrer Persönlichkeit fördern sollen.

Auch die kommenden Themen fordern die Kinder heraus, darüber nachzudenken: Wo komme ich her? Und: Warum bin ich auf dieser Welt? Wir werden uns mit der Schöpfungsgeschichte befassen (1. Mose, 1-3). Die Kinder sollen erkennen, dass Gott die ganze Welt einzigartig und vollkommen geschaffen hat. Als Höhepunkt hat er den Menschen geschaffen, um ein Gegenüber zu haben, das er mit seiner Liebe umgeben will. Doch es kam zum Beziehungsbruch – durch den Sündenfall… Was hat das mit uns zu tun? Sind wir Gott jetzt noch wichtig? Ja, wir sind ihm sogar so wichtig, dass er einen Ausweg aus diesem Dilemma gefunden hat.

Weitere Fragen, die uns beschäftigen werden und auf die wir Antworten in der Bibel finden, sind: Wer bin ich eigentlich und was mache ich mit meinen Begabungen? In Psalm 139; 13, 14 steht: „Du hast alles in mir geschaffen und hast mich im Leib meiner Mutter geformt. Ich danke dir, dass du mich so herrlich und ausgezeichnet gemacht hast! Wunderbar sind deine Werke, das weiß ich wohl.“ Und nicht nur diese beiden Verse, sondern der ganze Psalm 139 bestätigt: Jeder einzelne von uns, von den Kindern ist ein Unikat unseres Vaters im Himmel, von ihm geschaffen und von ihm unendlich geliebt. Wir werden diesen Psalm gemeinsam mit den Kindern einmal näher betrachten – er hat uns noch viel mehr zu sagen.

Gott hat uns mit Fähigkeiten und Begabungen ausgestattet, die wir für ihn einsetzen sollen, an denen wir uns aber auch freuen dürfen. Da gibt es das Gleichnis Jesu von den anvertrauten Talenten, Matth. 25; 14-19. Was ist mit diesen Talenten gemeint? Was lernen wir aus den Reaktionen der Knechte und des zurückkehrenden Herrn? In 1. Kor. 12 wird uns ein Körper mit seinen verschiedenen Gliedern und ihren unterschiedlichen Aufgaben vorgestellt. Auch mit diesem Bild wollen wir uns beschäftigen.

Nach diesen Themen nähern wir uns schon wieder den Sommerferien. Die letzten Sonntage vor den Ferien werden wir uns dann noch dem großen König David zuwenden. Gerade er hatte viele Begabungen von Gott geschenkt bekommen. Doch nicht immer nutzte er sie nur zum Guten. Aber er hatte ein gehorsames und demütiges Herz. Und das ist es, was unserem Vater im Himmel am besten gefällt.